schatten
schatten

Laptops und Tablets an deutschen Schulen? – Kommentare zum Thema Digitalisierung

Eintrag vom 7. Dezember 2018

Alte Kreidetafeln, langsames Internet und haufenweise Arbeitsblätter, aber muss das so sein? Warum entscheidet man nicht, den Unterricht in den höheren Klassenstufen wie z.B. Jahrgang 8-10 nur noch am Tablet oder Notebook zu gestalten? Würde dies einem Schüler nicht viele Vorteile bieten? Hierdurch würde die Medienkompetenz deutlich gesteigert werden. Da auch immer mehr Berufe auf Arbeiten an und mit dem PC basieren, ist dies auch durchaus sinnvoll. Aber da gibt es so einige Probleme. 

Zum einen ist da das Problem, dass viele Schulen technisch noch nicht so weit ausgestattet sind und dadurch viele Schüler ihre eigenen Geräte mitnehmen müssten. Außerdem ist der Internetausbau ein großes Problem, Deutschland liegt, obwohl es ein Industrieland ist, nur im Mittelfeld. Viele „ärmere“ Länder wie zum Beispiel Rumänien sind hier viel besser aufgestellt. In Deutschland erhält man laut einigen Studien nur knapp mehr als die Hälfte der Netzgeschwindigkeit und Erreichbarkeit als in Rumänien. Wie ist dies in einem so reichen Land möglich?

Ich denke, dass viele Schüler sich dies auch wünschen würden. Viele Schüler zeigen Interesse an der aktuellen Technik und würden auch gerne mehr mit ihr arbeiten, allerdings kann dies nicht ohne finanzielle Hilfe des Staates passieren, auch müsste der gesamte Unterrichtsalltag angepasst und umgestaltet werden. Aber diese Mühe wäre es Wert, denn Digitalisierung wird immer wichtiger und je länger man wartet, desto größer wird die Bildungslücke im Bereich Technik, die bald nicht mehr aufzuholen ist.

Also sollte der Staat und auch die Lehrer doch genau hier mal das Problem angehen, ich denke dass so alle ihre Vorteile daraus ziehen werden und viele Schüler mehr Spaß am Umgang und Unterricht mit diesen Medien haben werden.

von Nico

 

Digitalisierung an Schulen

Tablets, keine schweren Bücher, mehr PC-Arbeit, funktionierende Beamer, weniger Papierverbrauch. Nur ein paar Sachen, von denen die heutigen Schüler nur träumen können. Die Digitalisierung des Unterrichtes spielt an den Schulen eine immer größere Rolle, doch was sind eigentlich die Vor- und Nachteile, wenn der Unterricht digitalisiert wird? Wovon träumen eigentlich Schüler beim Thema Digitalisierung, was wünschen sie sich? Was sind die Herausforderungen für Lehrer?

Ein großer Vorteil ist, dass die Schüler, wenn jeder ein Tablet für die Schule mit allen Materialien darauf hätte, keine schweren Bücher mit sich rumschleppen müssten und somit der Rücken geschont wird. Außerdem würde der Papierverbrauch an den deutschen Schulen stark gesenkt werden, wenn keine Schulbücher mehr gedruckt werden müssten. Digitale Medien wecken eher das Interesse der Schüler als altbackene Schulbücher, also würden die Jugendlichen interessierter am Unterricht teilnehmen. Auf der anderen Seite kostet es viel Geld, alle Klassenräume mit der neusten Technik auszustatten. Wenn die Technik, die im Unterricht verwendet wird, ausfällt, stellt das ein Problem dar, weil der Unterricht dann nicht weiter geführt werden kann.

Die Digitalisierung der Schulen stellt gerade für einige ältere Lehrer, welche die aktuelle Technik nicht so häufig nutzen, ein Problem dar. Sie müssen den Umgang mit den Medien schneller und von Anfang an lernen, während die jüngeren Lehrer, die sowieso jeden Tag damit zu tun haben, keine Probleme damit haben würden.

Alles in allem denke ich, dass die Digitalisierung der Schulen eine gute Idee wäre, da es die Schüler mehr anspricht und sie motivierter am Unterricht teilnehmen würden. Dadurch würden sie auch besser lernen, wenn der Unterricht besser und moderner gestaltet wäre.

Lena & Janie

 

Digitalisierung im Unterricht

In letzter Zeit gibt es immer mehr Schulen, die digitaler werden. Dieses hat positive und negative Folgen. Seit 2015 gibt es auf unserer Schule in jedem Klassenraum Beamer, welche die Lehrer und Schüler häufig benutzen. Doch ist das gut?

Der regelmäßige Einsatz von Tablets und PCs im Unterricht bleibt häufig ein Traum in den Köpfen der Schüler. Sie wären viel motivierter, wenn sie mit der Technologie (sowohl zuhause als auch in der Schule) arbeiten.

Sie müssten keine Taschen mehr mitnehmen, in denen ihre schweren Bücher, Blöcke und Mappen sind. Außerdem schont es den Rücken der Kinder, denn viele Schüler haben jetzt schon Rückenprobleme aufgrund der schweren Schulsachen. Würden die Schüler also keine Bücher, Schulblöcke und Mappen mitnehmen, würde es der Umwelt gut tun.

Jedoch gibt es auch Nachteile. Diese ganze Technologie müsste die Schule erst mal kaufen und dieses würde sehr viel kosten. Außerdem könnte man den Schülern nicht mehr beibringen als traditionell mit Blatt und Stift. Sie würden keine Kreide mehr kennen und auch keinen Füller, da sie sich weigern würden, zu schreiben, wenn man doch auf dem Tablett tippen kann.

Die Kinder würden nur noch auf den Bildschirm schauen und mit dazu wäre es nicht gut für ihre Augen.

Meiner Meinung nach würde ich die Schule etwas mehr digitalisieren, jedoch nicht zu sehr, da mir das Schreiben auf dem Blatt auch sehr wichtig ist.

von Rebecca B.

 

Digitalisierung in den Schulen

Wie sehen digitale Schulen heute und morgen aus? Wie kommt es bei den Lehrern und Schüler an? Wie läuft der Unterricht? Neue Medien bieten Vor- und Nachteile. Die meisten Schüler und Lehrer sehen es als Vorteil, dass man nicht mehr so viel schreiben muss und es den Schülern mehr Spaß macht, auf digitalen Geräten zu schreiben. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Schüler mehr lernen, weil es ihnen mehr Spaß macht.

Ein Nachteil ist, dass die Schulen nicht so viel Geld haben, um jedem Schüler ein digitales Gerät zur Verfügung zu stellen. Außerdem ist das WLAN in den Schulen mangelhaft bis ungenügend. Damit alle Schüler arbeiten könnten, müsste das WLAN eindeutig besser sein. Die Ausstattung an den Schulen ist bis jetzt noch nicht ausreichend, um alle Schüler eigenständig arbeiten zu lassen. Für die Lehrer ist die Herausforderung, den Unterricht anders zu gestalten, damit die Schüler trotzdem noch etwas lernen und Spaß am Unterricht haben. Unserer Meinung nach ist Digitalisierung im Unterricht für die heutige Zeit ein Vorteil. Die Ausstattung an den Schulen ist ausbaufähig.

von Lea und Mareile

zurück